• Bis zum Jahr 1919 bezeichnete man jenen Teil der Steiermark, der im Zuge des 1. Weltkrieges an das ehemalige Jugoslawien abgetreten werden musste, als Südsteiermark.

  • Heute gehört dieses Gebiet zu Slowenien und der Region südlich von Graz wurde der Name „Südsteiermark“ zuteil.

  • Die Region wird aber auch „Steirische Toskana“ genannt. Ihr illyrisches Klima und die sanfte Hügellandschaft lassen an diesen Teil Italiens erinnern.

  • Südsteirisches Weinland und der Wein braucht den Vergleich mit den italienischen Rebensäften ebenfalls nicht scheuen.

  • Von der Qualität der steirischen Weißweine kann man sich bei einem Besuch der „Südsteirischen Weinstraße“ überzeugen.