Die Weißweine sind in der Südsteiermark in der Überzahl (Welschriesling, Pinot blanc, Sauvingnon blanc, Riesling, Sylvaner, Chardonnay, u.v.a.) und zeichnen sich durch sortentypischen, fruchtig-trockenen Charakter aus:

 

Riesling x Sylvaner

Eher säurebetonter Wein mit zartem, leicht an Muskat erinnerndem Aroma. Jugendlicher Wein, der auch als solcher getrunken werden sollte.

 

Welschriesling

Zartgrün im Glas mit hellgelben Reflexen, sehr fruchtig in der Nase und mit mittlerem Körper ausgestattet. Die Säure ist ausbalanciert und relativ gut eingebunden.

 

Riesling (Rheinriesling)

Ausgesprochen duftiger Wein mit fülligem Pfirsicharoma. Nicht völlig trocken ausgebaut bietet er ein ausgewogenes Zucker-Säure-Verhältnis.

 

Weißburgunder

Dieser feingliedriger Burgunder besticht durch eine elegante Note in der Nase und am Gaumen, die vom Säuregehalt sehr gut getragen wird.

 

Morillion (Chardonnay)

Fülliger, kraftvoller Morillion, der mit seiner Dichte und seinem Aromareichtum beinahe „unsteirisch“ wirkt. Trotz nerviger Säure ausgewogen und rund.

 

Schilcher

Gutstrukturierter, bukettintensiver Wein mit würzig-rassiger Säure und sehr jugendlichem Charakter.

 

Ruländer

Üppiger, körperreicher Wein, dessen Sortenaroma von feinen Altersfirnen begleitet ist. Der unaufdringliche Zuckerrest rundet und glättet diesen Wein.

 

Traminer

In der Nase sehr aromatisch, bestens gebaute Struktur sowie eine harmonische Einbindung der natürlichen Restsüße.

 

Sauvignon blanc

Ausgewogene Körperlichkeit und bestechende Fruchtfülle, mit allen attraktiven Attributen eines perfekten Sauvignons.

 

Zweigelt

Bestechender Rubin, große Duftfülle mit einem leichten Hauch von Vanille und Barrique, beste Lagereigenschaft.

 

Gelber Muskateller

Helles grüngelb, intensives vielschichtiges Aroma nach Muskatellertraube und Orangen, frische lebendige Säure, sehr fruchtiger Abgang.